Initiative zur Förderung der Naturellwissenschaft e.V.

Internetplattform:
himbeerrot-design.de

Unser Forum

 Aktueller Benutzer: Gast    
 [neu registrieren]
 [Passwort vergessen]
Benutzer: Passwort:  
 
 Übersicht | neues Thema erstellen | antworten Suche  
 
Kategorie  
 Kategorie: allgemein Zum jüngsten Beitrag 
Thema: Mitgliederversammlung PGIwerner - 19.09.2012 10:53 
zuletzt editiert: 08.11.2014 16:20

Hiermit (und per E-Mail über den Verteiler) die offizielle Einladung zur Mitgliederversammlung 2012 der Psychographie-Initaitive e.V.

 

Liebe Mitglieder,

zur  diesjährigen Mitgliederversammlung am Samstag, 3. November 2012 von  17-19 Uhr sind alle Mitglieder und Interessenten herzlich eingeladen.  Die Veranstaltung findet in der Mayenner Str. 24 in 71332 Waiblingen  statt. Die Räume sind per Auto und Bahn gut erreichbar. Anschließend  gehen wir gemeinsam (auf eigene Rechnung der Teilnehmer) etwas Essen,  wie traditionell üblich.

Vorher, von 15.00-16.30 Uhr findet eine  offene Vorstandssitzung statt, zu der Mitglieder und Interessenten  ebenfalls herzlich eingeladen sind.

Tagesordnung der Mitgliederversammlung:

1. Bericht des Vorstandes

2. Bericht der Kassenprüfer

3. Ausblick auf das Vereinsjahr 2013 (inkl. Innovationspreis und Psychographie-Tag)

4. Verschiedenes

Im Auftrag des Vorstandes,

Werner Winkler, Schriftführer

 

antworten   zitieren
A1   RE: Mitgliederversammlung PGI werner - 08.11.2012 08:12 

Protokoll der Mitgliederversammlung der Psychographie-Initiative e.V.
vom 3.11.2012

Anwesende Mitglieder (laut Anwesenheitsliste):
Jutta Deiß, Nadine Fornaçon, Bettina Kind, Petra Rupp, Petra Schmalzl, Willibald Josef Gruber, Guido Vetter, Werner Winkler.

Beginn der Mitgliederversammlung: 17.00 Uhr

1.    Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Petra Schmalzl
2.    Die Vorsitzende stellt die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest.
3.    Für „Verschiedenes“ wird ein weiteres Thema genannt.
4.    Bericht des Vorstandes (Nadine Fornaçon, Petra Rupp, Jutta Deiß, Petra Schmalzl und Werner Winkler) über das Vereinsjahr: die Mitgliederzahl liegt nach diversen Löschungen wegen nicht bezahlter Mitgliedsbeiträge bei ca. 140. Die englische Webseite ist jetzt mit Tests, der übersetzten Broschüre und den allgemeinen Informationen komplett. Der Service "Tipp der Woche" kommt gut an. Die Zertifizierungsordnungen wurden vom Vorstand überarbeitet und harmonisiert. Für den Innovationspreis 2013 ist bisher eine Arbeit eingereicht worden (der neue, internetbasierte und kostenlose Typentest mit ausführlichen Auswertungen des Stärken-Profils von Werner Winkler).
5.    Jutta Deiß stellt den Kassenbericht vor. Die Finanzlage des Vereins ist stabil, Einnahmen und Ausgaben bewegen sich im Rahmen der Finanzplanung.
6.    Bericht der Kassenprüfer Lydia Blankenhorn und Hans Zerrweck (schriftlich übermittelt): Die Kasse wurde geprüft und ordnungsgemäß bzw. vorbildlich vorgefunden. Nach dem Dank an Jutta Deiß für ihre Arbeit beantragt Willibald Gruber die Entlastung des Vorstands Finanzen. Sie wird ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung angenommen. Auch der gesamte Vorstand wird ohne Gegenstimmen einstimmig entlastet.
7.    Neuwahl eines Kassenprüfers. Der vorgeschlagene Holger Hägele wird ohne Gegenstimme in Abwesenheit und mit vorliegender Bereitschaftserklärung für zwei Jahre gewählt.
8.    Psychographie-Tag 2013-Planung. Die Runde debattiert ausführlich über Ideen, wie der Besuch auch für Weitgereiste attraktiv gemacht werden kann. Eine Mischung aus Fachvortrag, Austausch, Zeit für Kommunikation und aktiven Elementen (z.B. ein Besuch der Stuttgarter Wilhelma mit Beobachtungsaufgaben) wird angedacht und dem Vorstand zur Planung empfohlen.
9.    Verschiedenes: Auf die Vorstandswahlen 2013 wird hingewiesen und über eine Neuauflage der Informationsbroschüre gesprochen. Werner erstellt hier für den Vorstand verschiedene Entwürfe.

Ende der Mitgliederversammlung: 18.30 Uhr


gez. Werner Winkler, Schriftführer        Petra Schmalzl, 1. Vorsitzende


antworten   zitieren
A2   RE: Mitgliederversammlung PGI werner - 27.09.2013 16:26 

Hier die Einladung zum nächsten Psychographie-Tag und zur Mitgliederversammlung:


Herzliche Einladung nach Stuttgart zum 14. Psychographietag und zur
Mitgliederversammlung der Psychographie-Initiative e.V. am Samstag, 9.
November 2013

Der Vorstand hat sich - auch den Wünschen der Besucher der letzten Mitgliederversammlung folgend - für ein eher "ruhiges" Programm entschieden. Im Mittelpunkt sollen dieses Jahr Gelegenheiten zur persönlichen Begegnung, zum Gespräch und zum Auffrischen des vorhandenen Fachwissens sein. Wer jemand für die Analyse als "Kandidat" mitbringen möchte, bitte vorab bei Werner Winkler anmelden (damit nicht fünf Gäste da sind, die eine Analyse erwarten).
 
Teil 1:

10:00 bis 12:00 Uhr

Besuch des neuen Primatenhauses bzw. der Primaten in der Stuttgarter
Wilhelma (Bonobos, Gorillas, Junggorillas, Orang-Utans) – dabei
Gelegenheit zum fachlichen und privaten Austausch und Kennenlernen.
(Eintrittskosten tragen die Teilnehmenden selbst – Gruppenermäßigung
möglich).

Achtung: 9:45 Uhr Treffpunkt am Haupteingang der Wilhelma vor dem
historischen Kartenverkaufshäuschen (die lustige Gruppe; bei Problemen
Mobil-Tel. 0177-528 2882 anrufen); bei Regen findet die Exkursion trotzdem statt, bitte Schirme mitbringen.

12:00 bis 13:00 Uhr
 
Mittagspause, jeder kümmert sich selbst um sein Vesper/Mittagessen,
Fahrgemeinschaft von der Wilhelma zum Neurocafe (Straßenbahn) kann
organisiert werden; im Neurocafe gibt es Getränke gegen eine Spende.

Teil 2 im Neurocafe Stuttgart, Olgastraße 50

13:00 Uhr

Begrüßung und kurze Vorstellung der Teilnehmer sowie des Tagesprogramms

13:15 bis 14:45 Uhr

Kurzvortrag und Diskussions-/Fragerunde: Die Entwicklung der Psychographie bzw. des 123-Modells in den letzten zwei Jahren – Modellupdate

Pause (kleine Snacks)

15:00 bis 16:30 Uhr

Naturellanalyse (Stärken-Profil-Analyse) live bei Einzelpersonen und Paaren (soweit als Probanden vorhanden) mit Möglichkeit zum Beobachten, Rückfragen, Diskutieren, Lernen. (Leitung: Werner Winkler)

Pause (kleine Snacks)

Teil 3 im Neurocafe

17:00 bis ca. 19:00 Uhr

Mitgliederöffentliche Vorstandssitzung und anschließende Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes bis 2015.

Tagesordnung der Mitgliederversammlung:
1. Bericht des Vorstandes
2. Bericht der Kassenprüfer
3. Entlastung des Vorstandes
4. Neuwahl des Vorstandes bis 2015
5. Verschiedenes

Anschließend gehen wir noch gemeinsam Essen ins Spagettisssimo, Tübinger Straße 8 (auf eigene Rechnung der Teilnehmenden, zu Fuß in 5-10 min. erreichbar vom Neurocafe aus).

Veranstalter: Psychographie-Initiative e.V. Stuttgart www.psychographen.de
Die Teilnahme ist für Mitglieder, Gäste und Interessenten kostenfrei.
Anmeldung ist erwünscht, aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme.
Infos: Werner Winkler, Tel. 07151-903 4012, wewinkler@t-online.de

 

antworten   zitieren
A3   RE: Mitgliederversammlung PGI werner - 10.11.2013 13:40 
zuletzt editiert: 10.11.2013 13:42

Protokoll der Mitgliederversammlung der Psychographie-Initiative e.V.
vom 9.11.2013

Anwesende Mitglieder (laut Anwesenheitsliste): Lydia Blankenhorn, Jutta Deiß, Nadine Fornaçon, Andrea Pyka, Petra Rupp, Petra Schmalzl, Johannes Hefter, Günter Hiller, Holger Hägele, Werner Pappert, Guido Vetter, Werner Winkler.

Beginn der Mitgliederversammlung: 18.20 Uhr

1.    Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Petra Schmalzl


2.    Die Vorsitzende stellt die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest.


3.    Jutta Deiß stellt den Kassenbericht vor. Die Finanzlage des Vereins ist stabil, Einnahmen und Ausgaben bewegen sich im Rahmen der Finanzplanung.


4.    Bericht der Kassenprüfer Lydia Blankenhorn und Holger Hägele: Die Kasse wurde geprüft und ordnungsgemäß bzw. vorbildlich vorgefunden. Nach dem Dank an Jutta Deiß für ihre Arbeit beantragt die Vorsitzende die Entlastung des Vorstands Finanzen. Sie wird ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung angenommen. Auch der gesamte Vorstand wird ohne Gegenstimmen einstimmig entlastet.


5.    Bericht des Vorstandes (Nadine Fornaçon, Petra Rupp, Jutta Deiß, Petra Schmalzl und Werner Winkler) über das Vereinsjahr (bereits in der zuvor stattfindenden offenen Vorstandssitzung angesprochen, bei der alle Anwesenden dabei waren). Das Ergebnis der Darmtypenuntersuchung wurde nochmals bekannt gegeben. Außerdem wurde bei Gericht angefragt, ob die PGI als gemeinnütziger Verein als Empfänger verhängter Strafzahlungen in Frage käme - das wurde jedoch abgelehnt.


6.    Verschiedenes: a) Diskussion über die Frage, ob der Verein eine eigene Ausbildung anbieten und die Zertifizierungen daran anpassen soll. Die Meinungen dazu sind durchweg positiv, so dass der neue Vorstand sich mit diesem Thema befassen wird. Holger Hägele regt an, dann das Recht zur Führung der "Titel" nicht mehr an die Mitgliedschaft zu knüpfen. b) Nachdem Lydia Blankenhorn, die bisher das Archiv betreut hat, diese Aufgabe abgeben möchte, erklärt sich Andrea Pyka zur Übernahme bereit und wird von der Versammlung zur neuen Archivarin benannt. Sie soll nach Sichtung der Bestände gemeinsam mit Holger Hägele das Webarchiv aktualisieren und die Originaldokumente in dafür anzuschaffende wasserdichten Metallbehältern lagern. Außerdem werden ca. 1000 Euro in Renovierung des Internetarchivs investiert. c) Aus der Vorstandssitzung wurden zwei Beschlüsse befürwortet, nämlich die Einrichtung einer zusätzlichen Rubrik auf der Webseite, auf der lehrreiche YouTube-Videos verlinkt und untertitelt werden können sowie die Durchführung einer Buch-Schenkung an Büchereien, Institutionen und Kindergärten (Das Psychographie-Kinder-Buch). Werner Winkler besorgt dieses Buch günstig beim Verlag und organisiert den Versand. Die Mitglieder werden aufgefordert, Adressen einzureichen, die dafür in Frage kommen. d) Holger Hägele wird eine Facebookseite für den Verein ehremnamtlich gestalten, die Petra Schmalzl pflegen wird.


7.    Neuwahl des Vorstandes bis 2015. Conny Fischer wird als Wahlleiterin vorgeschlagen und nimmt diese Aufgabe an. Für alle fünf Vorstandsaufgaben gab es jeweils nur eine Bewerbung, alle Vorstandsmitglieder wurden ohne Gegenstimmen bei eigener Enthaltung gewählt und nahmen die Wahl an: 1. Vorsitzender: Werner Winkler, stv. Vorsitzende: Petra Rupp, Finanzvorstand: Jutta Deiß, Schriftführerin: Petra Schmalzl, Prüfungswart: Nadine Fornaçon.


8.    Neuwahl eines Kassenprüfers. Der vorgeschlagene Guido Vetter wird ohne Gegenstimme für zwei Jahre gewählt.

Ende der Mitgliederversammlung: 19.15 Uhr

gez. Werner Winkler        Petra Schmalzl

antworten   zitieren
A4   Protokoll Mitgliederversammlung 2014 buchfrau - 11.11.2014 06:45 

17.00 Uhr - Beginn der Mitgliederversammlung
anwesend: Jutta Deiß, Petra Rupp, Petra Schmalzl, Holger Hägele, Werner
Winkler
entschuldigt: Klaus-Peter Scholz, Bernhard Heerdt, Nadine Fornacon und
Guido Vetter, Andrea Pyka

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit:
Es wurde ordnungsgemäß eingeladen und die Versammlung ist beschlussfähig.

2. Kasse/Finanzen
- Jutta Deiß zeigt und erläutert den Kassenbericht. Holger Hägele
berichtet, dass nach Überprüfung durch beide Kassenprüfer festgestellt
wurde, dass die Kasse ordnungsgemäß und übersichtlich geführt wurde.

Antrag: Entlastung des Vorstands Finanzen - mit einer Enthaltung
einstimmig angenommen

Neuwahl des zweiten Kassenprüfers: Vorschlag Holger Hägele für ein Jahr -
mit einer Enthaltung einstimmig angenommen

Da Jutta Deiß den Vorstand Finanzen nicht länger machen kann, erklärt sich
Petra Rupp bereit die
Kasse kommissarisch bis zur Neuwahl des Vorstandes 2015 zu übernehmen.

Es werden Gelder für die Aktualisierung der Homepage und ein Filmprojekt
zurückgestellt.

2. Rückblick und Ausblick auf die Vereinsaktivitäten

- Buchaktion: An öffentliche Einrichtungen, wie Büchereien, Kitas und
Schulen wurden 100 Bücher versendet.
- Übersetzung Broschüre: Die Broschüre ist jetzt auf Englisch übersetzt
und auf der Homepage verfügbar.
- Filmseite: Es wurden bereits einige Filme eingestellt mit
psychographischen Szenen.
- Tipp der Woche: Momentan sind 600 abonniert - Tendenz steigend.
- Facebook-Seite: Die FB-Seite ist eingerichtet und postet momentan den
Tipp der Woche.
- Archiv-Erweiterung kommt
- Abrufzahlen der PGI-Seite liegen zwischen 12000 und 16000 monatlich

- Termin für PGT 2015 und Ideen dazu: Der PG-Tag wird am 14.11.2015 ab
10:00 Uhr in der Staatsgalerie Stuttgart mit einem psychographischen
Rundgang starten - anschließend geht es dann im Neurocafe weiter. Die
Einladung und das genaue Programm folgen noch.

3. Verschiedenes
- Der Innovationspreis 2015 wird ausgesetzt
- Mitgliedsbeitrag: Antrag auf Senkung bei Bedürftigkeit auf 10 Euro für
jew. 2 Jahre  - einstimmig angenommen
- Ausbildungen PG: momentan läuft es eine Stipendiatenausbildung bei
Werner Winkler für fünf Personen.

Ende der Versammlung: 18.00 Uhr
Protokoll: Petra Schmalzl

 

Petra 1323 BT-Wir-Vergangenheit-Macher

antworten   zitieren
A5   RE: Mitgliederversammlung PGI werner - 18.10.2015 16:19 
zuletzt editiert: 18.10.2015 16:19

Liebe Mitglieder der Psychographie-Initiative e.V.,

ich würde gerne auf der Mitgliederversammlung am 14.11.15 drei Punkte zur Abstimmung vorbringen und vorab eure Meinung dazu hören. Da es sich um ziemlich weitreichende Dinge handelt, möchte ich diese Anträge auch hier im Forum posten, damit wir dort darüber diskutieren können, falls erwünscht.

Viele Grüße,
Werner Winkler
1. Vorsitzender der
Psychographie-Initiative e.V.
Kurze Str. 6
71332 Waiblingen
Tel. 07151-903 4012

1. Namens- und damit Satzungsänderung

Bisherige Fassung der Satzung:
§ 1 Name
1. Der Verein führt den Namen "Psychographie Initiative e. V.”

Änderungsantrag (auch auf die weiteren Paragrafen bezogen, die das Wort "Psychographie" beinhalten, d.h. dort durch den deutschen Begriff "Naturellkunde" bzw. den neuen Vereinsnamen ersetzen):
§ 1 Name
1. Der Verein führt den Namen "Verein zur Förderung der Naturellkunde e. V.”

Begründung: Der Begriff "Psychographie" ist sowohl unverständlich als auch irreführend. Er wurde 1990 von Dietmar Friedmann für seine Typologie eingeführt, obwohl damals schon mindestens zwei andere Dinge damit benannt waren. Der Vorsatz "Psycho" suggeriert eine Verbindung zu psychologischen, psychotherapeutischen oder psychiatrischen Fachgebieten, der vom Thema her nicht zwingend gegeben ist, da es sich bei den Naturellunterschieden auch um rein biologische Ursachen handeln könnte. "Naturellkunde" ist hingegen ein wesentlich deutlicherer und verständlicherer Begriff, der auch eine schlichte Erklärung ("was ist das Naturell?") ermöglicht.

2. Satzungsänderung im Hinblick auf den Mitgliedsbeitrag

bisherige Fassung
§ 9 Mitgliedsbeitrag
1. Es ist ein Mitgliedsbeitrag zu bezahlen.
2. Seine Höhe bestimmt die Mitgliederversammlung.
3. Der Beitrag ist jährlich im Voraus bis zum 31.03.d.J. zu entrichten. Bei Eintritt ab 01.07. ist der halbe Jahresbeitrag zu zahlen

Änderungsantrag (auch auf die weiteren Paragrafen bezogen, die das Thema betreffen):
§ 9 Mitgliedsbeitrag
1. Es ist kein Mitgliedsbeitrag zu bezahlen.
2. Der Verein finanziert sich durch freiwillige Spenden seiner Mitglieder.

Begründung: Der Aufwand für die Verwaltung und Verfolgung der Mitgliedsbeiträge ist enorm und nervenaufreibend; zudem bringt er immer wieder Mitglieder zum Austritt, die sich gegängelt fühlen. Einige Mitglieder könnten und würden sicher mehr als die üblichen 20 Euro bezahlen, auch als Dauerauftrag, andere, für die 20 Euro viel Geld sind, könnten auch mit weniger oder ohne Beitrag Mitglied bleiben. Eine Spendenbescheinigung müsste noch bei hohen Spendensummen ausgestellt werden.


3. Änderung der Zertifizierungsordnung

Die vor zwei Jahren eingeführte Ordnung hat sich als nutzlos erwiesen, da seitdem kein einziges Mitglied mehr eine Zertifizierung beantragt hat.

Vorschlag daher: Wieder drei Zertifizierungen und dazu passende Ausbildungen bzw. Fortbildungen anzubieten, die vom Verein organisiert werden.
1. Naturellanalytiker/in
2. Dozent/in für Naturellkunde
3. Ausbilder/in für Naturellkunde







antworten   zitieren
A6   RE: Mitgliederversammlung PGI werner - 12.11.2015 09:41 

Inzwischen haben mich sowohl zustimmende als auch ablehnende bzw. kritische Rückmeldungen zum Antrag erreicht, den Vereinsnamen zu ändern.

Hierzu habe ich einen Nachtrag verfasst, den ich hier gerne mit den Foren-Lesern teilen möchte:

An die Mitglieder der Psychographie-Initiative,
die sich kritisch oder ablehnend zu meinem Antrag geäußert haben,
den Vereinsnamen umzubenennen,

in den Gesprächen und Mails mit euch habe ich den Eindruck gewonnen,
nicht bestmöglich kommuniziert zu haben, was der Kern meines Antrags
ist, was ich hiermit nochmals versuchen möchte.

Friedmann hat den Begriff "Psychographie" als Kunstwort im Sinne von
"Landkarte der Seele" verstanden (als Zusammenziehung von Psychologie
und Geographie, so seine damalige Aussage im Unterricht). Auch war er
der Ansicht, dass seine Typenlehre eine "Persönlichkeitspsychologie" sei,
das heißt, die ganze Persönlichkeit oder sogar die ganze Seele wie in
einer Landkarte abbilden und beschreiben zu können.

Aus der Erfahrung und den Erkenntnissen der letzten 15 Jahre scheint das
aber viel zu weit gegriffen zu sein, denn ich glaube wir sind uns einig, dass
das, was unsere Typologie erklärt und beschreibt, weder die ganze Seele
eines Menschen ist noch seine gesamte Persönlichkeit.

Hingegen beschreibt der Begriff "Naturell" das, was wir erkennen, analysieren
und beschreiben - einen TEIL der Gesamtpersönlichkeit und damit einen
bestimmten Aspekt der Seele eines Menschen.

Wenn wir vorgeben, die ganze Landschaft der Seele zu analyiseren oder
gar zu typisieren (also in grobe Kategorien einzuteilen), überziehen wir unseren
Anspruch und verschleiern dadurch das Wertvolle, das wir erkannt haben. Es
wäre, als ob jemand, der Häuser dahingehend untersucht, ob sie aus Holz,
Beton oder Stein gebaut sind, auf seiner Visitenkarte "komplette Hausanalyse
und -bewertung" stehen hätte. Oder wenn jemand, der nur die Größe der

Zimmer vermisst, auch vorgäbe zu wissen, welche Möbel in den Zimmern

stehen und was sich an Leben darin abspielt.

Und weiter: Da es ja schon seit über 100 Jahren Menschen gibt, die sich der
Psyche annehmen (die Psychologen) ist es auch diesen gegenüber unfair, so
zu tun, als hätten wir jetzt der Weisheit letzten Schluss gefunden und könnten
dank der friedmannschen oder winklerschen Erkenntnisse und Modelle die
Seele viel besser oder gar "richtig" beschreiben. Dem ist sicher nicht so, aber
gerade wenn wir uns auf das beschränken, was wir gut können (nämlich das
Teilphänome, das wir "Naturell" nennen, zu untersuchen und zu beschreiben),
dann erfahren wir - auch von Seiten der Psychologen, die sich dem Thema
stellen - eine positive Rückmeldung.

Warum also den Vereinsnamen umbenennen? Der Begriff "Naturell" beschreibt
viel besser als "Psyche" unseren Untersuchungsgegenstand.


Und da wir nicht  nur als "Beschreiber" (graphein = schreiben), sondern auch als

Forscher, Analytiker, praktische Ratgeber tätig sind, ist "...kunde" als umfassen-

derer Begriff geeignet, das zu benennen, was wir als Verein fördern möchten.

Ich bitte euch also, nochmal die Argumente abzuwägen und an die nächsten
50 oder 100 Jahre zu denken und nicht nur an die nächsten fünf :)

Herzlichen Gruß,

Werner (Beziehungstyp, wir-verbunden, zukunftsorientiert, Denker - 123-Code: 1332)

antworten   zitieren
A7   RE: Mitgliederversammlung PGI buchfrau - 15.11.2015 19:04 

Protokoll Mitgliederversammlung Psychographie-Initiative e.V., 14. November 2015,
Stuttgart Räume Neurocafe
Beginn der Versammlung: 18:45 Uhr
Anwesende Mitglieder: Werner Winkler, Petra Rupp, Holger Hägele, Günter Hiller,
Hans Zerrweck, Kehkshan Arif-Roth, Anke vom Berg, Petra Weber-Schön
Entschuldigt: Jutta Deiß, Nadine Fornacon
Protokoll: Petra Schmalzl
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Es wurde ordentlich eingeladen und die Versammlung ist beschlussfähig.
2. Kassenbericht
Petra Rupp verliest den Kassenbericht.
Kontostand 4106 €, es stehen noch ca. 60 € Einnahmen aus und es werden
noch ca. 700 € fällig für den Film, der insgesamt dann ca. 3000 € gekostet hat.
3. Bericht der Kassenprüfer
Die Kasse wurde überprüft von Holger Hägele und Guido Vetter. Sie wurde
ordnungsgemäß geführt.
4. Bericht des Vorstands
Der Vorstand hat im vergangenen Jahr hauptsächlich den Film in die Wege
geleitet und realisiert.
Jutta Deiß ist aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand
ausgeschieden. Der Vorstand bedankt sich bei ihr für ihr Engagement in den
letzten Jahren und die Unterstützung bei der Übergabe der Kasse des Vereins
an den kommissarischen Vorstand Finanzen.
Außerdem gab es eine Abmahnung wegen eines Fotos auf einer unserer
Webseiten, die entkräftet werden konnte.
Der Tipp der Woche wird sehr gut angenommen und es kommen viele
Rückmeldungen an Werner Winkler.
Auf der Facebookseite wird wöchentlich der Tipp der Woche gepostet –
ansonsten wird dort wenig geschrieben.
Die Vereinshomepage hat jährlich ca. 170 000 Besucher, von denen die
Einzelseiten ca. 1,7 Millionen mal aufgerufen werden.
5. Entlastung des Vorstandes
Der Vorstand wurde auf Antrag von Günter Hiller einstimmig entlastet.
6. Verschiedenes
- Am PGI Tag wurde der Kurzfilm gezeigt und er wird in ca. einem Monat
veröffentlicht, wenn die Homepage (www.different-okay.info), auf die er
verweist, erstellt ist. Dies machen Werner Winkler und Holger Hägele. Es
gibt den Film mit und ohne Sprecher und beide Versionen werden auf die
Homepage, in Facebook und auf YouTube eingestellt. Das Feedback am
PGI Tag war gemischt, es scheint mehr ein Film für Kinder zu sein und der
Text weist im Niveau eine Diskrepanz zu den Bildern auf. Es bleibt
abzuwarten, wie der Film insgesamt angenommen wird und der Vorstand
bittet um positives und negatives Feedback für nächste Projekte.
- Anfrage, ob ein Prüfungswart notwendig ist, da es in den letzten Jahren
keine Prüfungen gab. Antwort: Dies ist notwendig, um eine Ämterhäufung
im Vorstand zu vermeiden und andererseits falls ein Vorstand ausfällt, gibt
es einen Vorstand mehr, der diesen Posten übernehmen kann.
- Soll die HP des Vereins modernisiert werden? Ja, es ginge nichts verloren
und anfangs wären das Forum und die Typentests im alten Format. Das
würde ca. 4400 € kosten. Die Kosten können auf zwei Jahre verteilt
werden. Der Vorstand entscheidet über die Details.
- In der Diskussion zu der neuen Homepage wurde deutlich, dass bisher die
genauen Typenbeschreibungen, die eigentlich das Kernstück des
Typenmodells darstellen, nicht an einem offenkundigen Platz sind. Dies lag
bisher daran, dass beide Typenmodelle (nach Friedmann und nach
Winkler) auf der Homepage dargestellt wurden. Die anwesenden Mitglieder
sprechen sich dafür aus, auf der neu gestalteten Homepage ausschließlich
das Modell nach Winkler zu erklären.
- Anträge von Werner Winkler (siehe Anlage), die bereits vorab an alle
Mitglieder versendet wurden, da es sich teilweise um Satzungsänderungen
handelt. Bei diesen Anträgen wurde geheim abgestimmt.
Es wurden für die Abstimmung zu diesen Anträgen an Werner Winkler vier
Stimmen (Jaqueline Kaletha, Jutta Deiß, Katalin Papp, Hans-Peter
Scholz), an Petra Rupp drei Stimmen ( Angela Zeugner, Nadine Fornacon,
Guido Vetter), an Petra Schmalzl zwei Stimmen (Werner Pappert, Heike
Hoge) delegiert.
1. Namens- und Satzungsänderung des Vereins:
Ja-Stimmen:12 Nein-Stimmen: 6
Der Antrag wurde angenommen. Der Verein heißt nach Genehmigung des
Registergerichts „Verein zur Förderung der Naturellkunde e.V.“.
2. Satzungsänderung im Hinblick auf den Mitgliedsbeitrag
Ja-Stimmen: 11 Nein-Stimmen: 5 Enthaltungen: 2
Der Antrag wurde angenommen. Das bedeutet, dass ab Januar 2016 keine
Mitgliedsbeiträge mehr erhoben werden, sondern die Finanzierung des
Vereins durch freiwillige Spenden geschieht. Dazu ergeht ein gesondertes
Schreiben an alle Mitglieder.
3. Änderung der Zertifizierungsordnung (nicht bindend für den Vorstand)
– diese Abstimmung zeigt eine Tendenz an.
Ja-Stimmen: 8 Nein-Stimmen: 9 Enthaltungen: 1
Die Änderung wurde abgelehnt.
Da Ordnungen vorstandsintern beschlossen werden, gab es folgende
Anregungen der Mitglieder für die Neufassung der Zertifizierungsordnung
im künftigen Vorstand:
Es soll der Zertifizierte entscheiden, welchen Begriff (wie der im Antrag
oder psychographischer Typberater etc.) er in der Urkunde stehen haben
will.
Die Zertifizierungen sollen fachlicher klingen, als im Antrag steht
(attraktiver Begriff).
7. Neuwahl des Vorstands – es wird offen abgestimmt
1.Vorsitzende/r
Vorschlag: Werner Winkler
8 Ja Stimmen, 1 Enthaltung Werner Winkler nimmt die Wahl an.
2.Vorsitzende/r
Vorschlag: Petra Rupp
8 Ja Stimmen, 1 Enthaltung - Petra Rupp nimmt die Wahl an.
Vorstand Finanzen
Vorschlag: Petra Schmalzl
8 Ja Stimmen, 1 Enthaltung - Petra Schmalzl nimmt die Wahl an.
Schriftführer/in
Vorschlag: Petra Weber-Schön
8 Ja Stimmen, 1 Enthaltung - Petra Weber-Schön nimmt die Wahl an.
Prüfungswart/in
Vorschläge: keine Bewerber – dieser Posten wird ausgesetzt.
8. Wahl der Kassenprüfer
Vorschläge: Holger Hägele - für ein Jahr, Jutta Deiß – für zwei Jahre (sie hatte
vorab schriftlich ihre Bereitschaft erklärt)
8 Ja Stimmen, 1 Enthaltung - Holger Hägele nimmt die Wahl an.
9 Ja Stimmen - Jutta Deiß wurde in Abwesenheit gewählt.
Ende der Versammlung um 20:50 Uhr
gez. Petra Schmalzl, Schriftführerin gez. Werner Winkler, 1. Vorsitzender

Petra 1323 BT-Wir-Vergangenheit-Macher

antworten   zitieren
A8   RE: Mitgliederversammlung PGI werner - 06.12.2015 15:38 
zuletzt editiert: 06.12.2015 15:50

(Diese Einladung erging heute per Mail an diejenigen Mitglieder, die eine E-Mail-Adresse hinterlegt haben und wir in den nächsten Tagen an diejenigen verschickt, die nur per Post erreichbar sind)

 

Vorstand der Psychographie-Initiative e.V.

c/o Werner Winkler, Kurze Str. 6, 71332 Waiblingen

Tel. 07151-903 4012 wewinkler@t-online.de

 

6.12.2015

 

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 30.1.2016

 

Liebe Mitglieder,

 

auf unserer letzten Mitgliederversammlung am 14.11.2015 wurde u.a. über die beiden Anträge zur Umbenennung des Vereins in "Verein zur Förderung der Naturellkunde e.V." und auf die Umstellung auf freiwillige Spenden statt fester Mitgliedsbeiträge abgestimmt. Beide Anträge wurden mit deutlicher Mehrheit angenommen, jedoch nicht – und das hatten alle Beteiligten schlichtweg übersehen – wie in der Satzung in § 16 aufgeführt, mit einer dafür notwendigen 3/4-Mehrheit. Darauf hat uns das Registergericht hingewiesen, d.h. die Formulierung im Protokoll zur Mitgliederversammlung, dass diese beiden Anträge angenommen wurden, war unwissentlich falsch.

 

Der Vorstand hat daher beschlossen, für Samstag, 30.1.2016, 18.00 Uhr, eine außerordentliche Mitgliederversammlung nach 71332 Waiblingen, Bahnhof 1 (Büro von Werner Winkler) einzuberufen. Die Tagesordnung sieht eine erneute und separate Abstimmung über die beiden (unten nochmal aufgeführten) Anträge vor.

 

Wir möchten explizit auf die in unserer Satzung vorhandene Möglichkeit der Stimmendelegation hinweisen: Jedes Mitglied darf die Stimmen von maximal fünf anderen Mitgliedern zu einer Versammlung mitbringen. Diese Delegation muss schriftlich erfolgen, z.B. per E-Mail. Zur Mitgliederversammlung sollten diese Delegationen ausgedruckt mitgebracht werden, um sie der Anwesenheitsliste hinzufügen zu können. Es muss klar werden, wie die Entscheidung eines Mitglieds zu jedem der beiden Anträge lautet, also z.B. "Antrag 1: Enthaltung, Antrag 2: Zustimmung".

 

Wer seine Stimme delegieren möchte, d.h. nicht selbst zur Versammlung erscheinen kann, hat die Möglichkeit, sich bei den auf der Webseite des Vereins www.psychographen.de aufgeführten Vorstandsmitgliedern oder bei jemand, der sicher zur Versammlung kommt, zu melden.

 

Hier noch einmal die beiden Anträge zur Satzungsänderung, wobei im zweiten Antrag eine minimale Veränderung zum ersten Mal eingebaut wurde, damit der Verein nicht nur "von Spenden seiner Mitglieder", sondern von Spenden überhaupt finanziert werden könnte.

 

Tagesordnung zur Mitgliederversammlung vom 30.1.2016: Abstimmung über die zwei folgenden Anträge:

 

Antrag 1: Namens- und Satzungsänderung des Vereins:

 

Bisherige Fassung der Satzung:

§ 1 Name

1. Der Verein führt den Namen "Psychographie Initiative e. V.”

 

Änderungsantrag (auch auf die weiteren Paragrafen bezogen, die das Wort "Psychographie" beinhalten, d.h. dort durch den deutschen Begriff "Naturellkunde" bzw. den neuen Vereinsnamen ersetzen; eine dahingehend komplett überarbeitete Version der Satzung hängt dieser Einladung an):

§ 1 Name

1. Der Verein führt den Namen "Verein zur Förderung der Naturellkunde e. V.”

 

Antrag 2: Finanzierung des Vereins:

 

bisherige Fassung

§ 9 Mitgliedsbeitrag

1. Es ist ein Mitgliedsbeitrag zu bezahlen.

2. Seine Höhe bestimmt die Mitgliederversammlung.

3. Der Beitrag ist jährlich im Voraus bis zum 31.03.d.J. zu entrichten. Bei Eintritt ab 01.07. ist der halbe Jahresbeitrag zu zahlen

 

Änderungsantrag (auch auf die weiteren Paragrafen bezogen, die das Thema betreffen):

§ 9 Mitgliedsbeitrag

1. Es ist kein Mitgliedsbeitrag zu bezahlen.

2. Der Verein finanziert sich durch freiwillige Spenden.

 

Auf die Möglichkeit der Diskussion in unserem Forum unter http://www.psychographen.de/forum/?file=forum_show&id=11314&showselect=all#letzter wird nochmals hingewiesen.

 

Für eine kurze Rückmeldung, wer sicher zur Versammlung erscheinen wird, wären wir dankbar, damit wir andere Mitglieder, die ihre Stimme delegieren möchten, auf diejenigen verweisen können, wenn das Kontingent des Vorstandes (max. 5 Delegationen je Mitglied) ausgeschöpft ist.

 

Viele Grüße, im Namen des Vorstandes

Werner Winkler

 
 

Anhang:

Satzung in der

Fassung vom 30.1.2016 (falls die MGV den Änderungsanträgen mit 3/4-Mehrheit zustimmt)

 

antworten   zitieren
A9   RE: Mitgliederversammlung PGI werner - 08.12.2015 22:07 

Hier nochmal einige Belege aus dem Internet, wie missverständlich der Begriff "Psychographie" verwendet wird (für diejenigen, die denken, es wäre eine gute Idee, weiter an ihm festzuhalten)

 

1. Wikipedia:

Psychografie

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Psychografie ist die umfassende Beschreibung des Seelenzustandes (psyche Seele) eines Individuums, die zur Bewertungen desselben dient – nicht zu verwechseln ist der Begriff mit der Psychografie im Spiritismus, die Tätigkeit eines Schreibmedium (Psychograf) beschreibt.

 

2. Duden:

Psychographie: Bedeutungsübersicht

umfassende psychologische Beschreibung einer Person und Erfassung ihrer psychischen und geistigen Einzeldaten

 

3. Spektrum.de

Psychographie

Psychographie, "Seelenbeschreibung", möglichst vollständige Beschreibung der Persönlichkeit, Fähigkeiten und Charakterzüge einer Person anhand aller vorliegender Daten (persönliche Äußerungen dieser Person, biographische Daten, Verhaltensbeobachtungen, Testergebnisse) in einer übersichtlichen (graphischen) Zusammenstellung (Psychogramm).

 

4. Dorsch, Lexikon der Psychologie

Psychographie

(= P.) [engl. psychogram; gr. ψυχή (psyche) Seele, Hauch, γράφειν (graphein) schreiben; wörtl. Seelenschreibung], [PER], als direkter Abkömmling der Differentiellen Ps. (Differentielle Psychologie) geht die P. davon aus, dass das Individuum in seinem Aufbau, seiner Struktur, seinen charakterlichen Werten wie auch in seinen Radikalen usw. durch Maßzahlen (Bewertungen) in einem Psychogramm deutlich gemacht werden kann.

 I.Allg. werden in einem solchen Schema die grundlegenden biol. Fakten (Vitalität, Körperbauform, Gesundheitsstand), die Faktoren Intelligenz, Temperament, Fähigkeiten, Fertigkeiten aufgenommen, d.h. die Frage, wie die aufgenommenen Variablen zueinander in ihren Ausprägungen stehen, und ferner die Bedeutung der Schätzung mit dem damit verbundenen Hof-Effekt. Allerdings bleiben eine Reihe von Eigenschaften unberücksichtigt.

 

 

5. Wirtschaftslexikon24.de

Psychographie

Forschung in bezug auf die psychologischen Eigenschaften von Individuengruppen, die den Entscheidungsprozeß und Glas Kaufverhalten beeinflussen (können).

Auch hier: http://www.tns-infratest.com/presse/presseinformation.asp?prID=689 "Psychografie – eine Grundvoraussetzung für erfolgreiche Marketingstrategien

 

6. Wiktionary:

„Bahnbrechend wurde dann Arnold Künzlis "Psychographie" über Karl Marx, die Mitte der sechziger Jahre erschien.“

(vergleichbar dem Buchtitel von Simone de Beauvoir "Psychographie einer Intellektuellen")

 

7. Universallexikon:

Psychographie

die, -/...'phi |en, die psychologische Beschreibung einer Person unter Heranziehung aller erreichbaren Daten (eigene Äußerungen, Tests, Verhaltensbeobachtung) mit dem Ziel, ein strukturiertes Gesamtbild der Persönlichkeit zu erstellen (unter Einbeziehung ihrer Krankengeschichte als Pathographie bezeichnet). Die übersichtliche Darstellung von Persönlichkeitsvariablen (z. B. Temperament, Vitalität, Intelligenz) in ihrem Verhältnis durch Maßzahlen erfolgt in einem Psychogramm. - In Okkultismus und Parapsychologie wird unter Psychographie die Produktion unterbewusster Inhalte durch psychischen Automatismus verstanden.

 

8. Im "Buch der Medien", einem Lehrwerk über die Beschwörung von Geistern:

http://www.spiritismus.net/inhalt_das_buch_der_medien.html

Kapitel XIII:  Psychographie

·     Indirekte Psychographie: Körbchen und Brettchen

·      Direkte oder manuelle Psychographie

 

9. Ebenso auf der Webseite eines "Zentrums spiritistischer Studien":

"Chico Xavier gab an, schon in seiner Kindheit Kontakt zu Geistern gehabt zu haben. Nachdem er mit den Lehren Allan Kardecs in Berührung gekommen war, veröffentlichte Chico Xavier zahlreiche Bücher, deren Inhalt ihm angeblich von Geistern eingegeben wurde (Psychographie)"

 

10. Drei zufällig ausgewählte Wortverwendungen auf

http://www.owid.de/artikel/77188 - keine davon befasst sich mit unserem Thema

 

Werner (Beziehungstyp, wir-verbunden, zukunftsorientiert, Denker - 123-Code: 1332)

antworten   zitieren
A10   RE: Mitgliederversammlung PGI werner - 27.12.2015 12:09 

Liebe Mitglieder,

nach den intensiven Diskussionen (im Forum, per Mail, am Telefon) wurde klar, dass sich die Kritik, die an meinem Antrag zur Namensänderung geäußert wurde, vor allem auf den Begriff "...kunde" zielt - wohingegen "Naturell..." zumeist als passend und stimmig aufgenommen wird.

Die andere, nicht ganz so intensive, Diskussion bezog sich auf "Verein"; alternativ war hier z.B. "Gesellschaft" im Gespräch.

Schließlich tauchte der Begriff "Naturellwissenschaft" auf und wurde von den allermeisten, die sich zur Sache geäußert hatten, als stimmiger und passender als "Naturellkunde" empfunden, weshalb ich mich entschlossen habe, meinen Antrag zur Änderung der Satzung in Bezug auf Punkt 1 insofern ändern, dass der Vereinsname künftig

"Initiative zur Förderung der Naturellwissenschaft e.V."

lauten soll. Damit wäre zwar ein hoher Anspruch verbunden, jedoch durch den Begriff "Initiative" auch deutlich, dass wir noch nicht dort sind, wo wir sein wollen, sondern uns initiativ darum bemühen, einen Standard zu erreichen, der zu Recht als "wissenschaftlich" bezeichnet werden kann. Zudem würde durch "Initiative" eine gewisse Kontinuität im Vereinsnamen gesichert.

Hier also der - nur in Betreff des Vereinsnamens - geänderte Antrag. Der neue Satzungsentwurf wurde den Mitgliedern heute zusammen mit dieser Antragsänderung zugesandt.

Antrag 1: Namens- und Satzungsänderung des Vereins:

Bisherige Fassung der Satzung:
§ 1 Name
1. Der Verein führt den Namen "Psychographie Initiative e. V.”

Änderungsantrag (auch auf die weiteren Paragrafen bezogen, die das Wort "Psychographie" beinhalten, d.h. dort durch den deutschen Begriff "Naturellwissenschaft" bzw. den neuen Vereinsnamen ersetzen; eine dahingehend komplett überarbeitete Version der Satzung hängt dieser Einladung an):

§ 1 Name
1. Der Verein führt den Namen "Initiative zur Förderung der Naturellwissenschaft e. V.”

Antrag 2: Finanzierung des Vereins:

bisherige Fassung
§ 9 Mitgliedsbeitrag
1. Es ist ein Mitgliedsbeitrag zu bezahlen.
2. Seine Höhe bestimmt die Mitgliederversammlung.
3. Der Beitrag ist jährlich im Voraus bis zum 31.03.d.J. zu entrichten. Bei Eintritt ab 01.07. ist der halbe Jahresbeitrag zu zahlen

Änderungsantrag (auch auf die weiteren Paragrafen bezogen, die das Thema betreffen):
§ 9 Mitgliedsbeitrag
1. Es ist kein Mitgliedsbeitrag zu bezahlen.
2. Der Verein finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Über zahlreiches Erscheinen zur Versammlung am 30.1. bzw. die Delegation von Stimmen (möglichst an den Vorstand insgesamt), würde ich mich freuen.


Viele Grüße,
Werner Winkler

antworten   zitieren
A11   Vertretungsordnung/Delegationen werner - 14.01.2016 08:13 
zuletzt editiert: 14.01.2016 08:14

Der Vorstand hat gestern mit Wirkung zum 15.1. eine  Vertretungsordnung beschlossen, damit die vielen eingegangenen  Delegationen zur Mitgliederversammlung am 30.1.2016 ordnungsgemäß und  nach dem Willen der Mitglieder verwendet werden.

Werner Winkler, 1. Vorsitzender

 

Vertretungsordnung der Psychographie-Initiative e.V.

Version vom 15.1.2016

Die Satzung des Vereins regelt:
"§ 15, 6. Mitglieder können sich durch eine schriftliche Vollmacht von anderen Mitgliedern vertreten lassen. Ein Mitglied darf hierbei maximal fünf Mitglieder vertreten. Das nähere regelt eine Vertretungsordnung."


Ergänzend dazu gelten folgende Regeln:

1. Die schriftlichen Delegationen in der Versammlung können als Ausdrucke von E-Mails oder in Form von Briefen in Papierform mit entsprechender Erklärung vorgelegt werden. Nachrichten in rein elektronischer Form sind nicht zulässig, ebenso mündliche Delegationen.
Die Ausdrucke sind der Schriftführung zu übergeben und dem Protokoll beizufügen.

2. Gehen Delegationen "an den Vorstand" ein, so gilt die Beschränkung auf fünf Vertretungen je Mitglied nicht, sofern Punkt 1 der Ordnung erfüllt ist.

3. Delegationen können nur für die jeweilige Mitgliederversammlung ausgesprochen werden, nicht pauschal.

4. Im Zweifel über die Gültigkeit einer Delegation entscheidet der Vorstand mit einfacher Mehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme der/des 1. Vorsitzenden.

 

antworten   zitieren
A12   RE: Mitgliederversammlung PGI werner - 30.01.2016 21:26 
zuletzt editiert: 02.02.2016 22:30

Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung
der Psychographie-Initiative e.V. am Samstag, 30.1.2016 in Waiblingen, Bahnhof 1

Anwesende Mitglieder: Christa Roller, Petra Rupp, Petra Schmalzl, Petra Weber-Schön, Holger Hägele, Bernd Roller, Werner Winkler, Hans Zerweck

Entschuldigte Mitglieder: Kehkshan Arif-Roth, Birgit Baier, Jutta Deiß, Marion und Mario Thaiss

Mitglieder, die Stimmen delegiert haben: Brigitte Winckelsesser, Angela Zeugner, Friedrich Schmid, Willibald Gruber, Gisela Schucht, Bernhard Heerdt, Ulrike Chuchra, Klaus-Peter Scholz, Elvira Heimann, Günter Hiller, Anke vom Berg, Mario und Marion Thaiss, Johannes Hefter, Sabine Bornemann-Pflanz, Martina Schmidt, Anne Schweppenhäuser, Katalin Papp, Nancy Mandody, Bettina Kind, Walter Hönig, Andrea Pyka, Jutta Deiß, Kekshan Arif-Roth, Birgit Baier, Inge Bühler, Nadine Fornacon, Guido Vetter, Petra Beller, Stefanie Füßler, Angela Thiele.

Beginn der Versammlung: 18.30 Uhr
Protokollführung: Petra Weber-Schön

1. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Werner Winkler, begrüßt die Teilnehmer und erklärt die Versammlung für ordnungsgemäß einberufen und damit beschlussfähig.

2. Diskussion und Abstimmung zum einzigen Tagesordnungspunkt. Es stehen zwei Anträge von Werner Winkler zur Abstimmung (diese wurden den Mitgliedern übermittelt und im Internet veröffentlicht):

Antrag 1: Namens- und Satzungsänderung des Vereins:

Bisherige Fassung der Satzung:
§ 1 Name
1. Der Verein führt den Namen "Psychographie Initiative e. V.”

Änderungsantrag (auch auf die weiteren Paragrafen bezogen, die das Wort "Psychographie" beinhalten, d.h. dort durch den deutschen Begriff "Naturellwissenschaft" bzw. den neuen Vereinsnamen ersetzen; eine dahingehend komplett überarbeitete Version der Satzung hängt dieser Einladung an):

§ 1 Name
1. Der Verein führt den Namen "Initiative zur Förderung der Naturellwissenschaft e. V.”

Antrag 2: Finanzierung des Vereins:

bisherige Fassung
§ 9 Mitgliedsbeitrag
1. Es ist ein Mitgliedsbeitrag zu bezahlen.
2. Seine Höhe bestimmt die Mitgliederversammlung.
3. Der Beitrag ist jährlich im Voraus bis zum 31.03.d.J. zu entrichten. Bei Eintritt ab 01.07. ist der halbe Jahresbeitrag zu zahlen

Änderungsantrag (auch auf die weiteren Paragrafen bezogen, die das Thema betreffen):
§ 9 Mitgliedsbeitrag
1. Es ist kein Mitgliedsbeitrag zu bezahlen.
2. Der Verein finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Es wird offen abgestimmt.
Die Delegationen werden verlesen und notiert.

Ergebnis der Abstimmung für Antrag 1 (Namensänderung):

Nein-Stimmen: 7
Enthaltungen: 0
Ja-Stimmen: 32

Der Antrag ist damit angenommen (lt. Satzung ist eine 3/4-Mehrheit für Satzungsänderungen notwendig).

Ergebnis der Abstimmung für Antrag 2 (Änderung der Beitragsmodalität):

Nein-Stimmen: 2
Enthaltungen: 2
Ja-Stimmen: 33

Der Antrag ist damit angenommen (lt. Satzung ist eine 3/4-Mehrheit für Satzungsänderungen notwendig).

Das Ergebnis wird den Mitgliedern zeitnah kommuniziert.

Ende der Versammlung: 18.55 Uhr

 

Nachtrag: Die Unterlagen sind jetzt beim Registergericht zur Prüfung. Wenn von dort das Okay kommt, werden wir auch die Vereinsnamen auf der Webseite ändern - voraussichtlich wird das 1-2 Wochen dauern. Zudem wird eine neue Webadresse angelegt; die bisherige kann aber weiter verlinkt bleiben, da sie aktiv bleibt. Und da das immer wieder gefragt wird: wer unser Thema weiterhin "Psychographie" nennen möchte, darf das natürlich tun - der Begriff bleibt ja auch in den bisher erschienenen Büchern und vielen Texten erhalten. Niemand ist jetzt gezwungen, überall "Naturellwissenschaft" zu sagen :)

 

antworten   zitieren
A13   RE: Mitgliederversammlung Protokolle werner - 26.03.2017 10:53 
zuletzt editiert: 26.03.2017 10:54

Protokoll Mitgliederversammlung der Initiative zur Förderung der Naturellwissenschaft e.V. in Stuttgart, am 25.03.2017

 

Beginn 17:50 Uhr Ende: 18:30 Uhr

 

Anwesende: Günter Hiller, Petra Rupp, Werner Winkler

Protokoll: Petra Schmalzl

entschuldigt: Hans Zerrweck, Petra Weber-Schön, Jutta Deiß, Holger Hägele, Klaus-Peter Scholz, Christoph Kaletta, Christine Hofmann, Christa und Bernd Roller

 

1.     Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Es wurde ordentlich eingeladen und die Beschlussfähigkeit wurde festgestellt.

2.     Kassenbericht – Bericht der Kassenprüfer

Die Kasse wurde geprüft von Jutta Deiß und Holger Hägele am 18.02.2017. Alle Belege lagen vor. Die Kasse wurde sachlich und rechnerisch korrekt geführt.

Kontostand am 01.01.2017: 2906,23, Ausgaben 2017: 623,70, Spenden: 1600,00 Kontostand am 31.12.2017: 3882,53

3.     Bericht des Vorstandes

Es sind momentan 117 Mitglieder im Verein.

Die Einnahmen über Spenden sind niedriger als die Mitgliedsbeiträge, deshalb wird die Renovierung der Internetseite länger dauern als ursprünglich geplant.

Es gab eine Versandaktion von Kinderbüchern im letzten Jahr (an Bibliotheken, Pädagogen, Erzieherinnen usw.).

Heute wurde der 15. Fachtag veranstaltet mit verschiedenen Fachbeiträgen.

Es gibt den wöchentlichen Tipp der Woche, der per Mail verschickt wird und bei Facebook veröffentlicht.

Eine größere Menge der neuen DIN-A5-Broschüren (Spende des Verlags) wurden auf Anforderung an verschiedene Dozenten und Multiplikatoren verschickt.

4.     Verschiedenes

Die Mitgliedsbeiträge werden künftig zum 30. Juni eingezogen.

Die Webseite wird vom neuen Vorstand in Zusammenarbeit mit Holger Hägele renoviert.

Es wird ein/e neue/r Archivar/in gesucht: Aufgaben: das Internetarchiv verwalten und pflegen, die Bücher, Dokumente und Texte aufbewahren. Bitte bei Werner Winkler melden!

5.     Neuwahl des Vorstandes

Günter Hiller beantragt die Entlastung des Vorstands. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Neuwahl 1. Vorsitzender: Vorschlag Werner Winkler

Neuwahl 2. Vorsitzender: Vorschlag Holger Hägele (in Abwesenheit)

Neuwahl Vorstand Finanzen: Petra Schmalzl

Neuwahl Schriftführerin: Petra Weber-Schön (in Abwesenheit)

Die Vorschläge wurden jeweils einstimmig angenommen. Die Gewählten nehmen die Wahl an bzw. haben ihre Zustimmung vorab erteilt.

6.     Neuwahl der Kassenprüfer

Die Kassenprüfer werden einstimmig entlastet.

Neuwahl von zwei Kassenprüfern: Vorschläge Jutta Deiß (in Abwesenheit), Petra Rupp.

Die Vorschläge wurden einstimmig angenommen. Die Gewählten nehmen die Wahl an bzw. gaben vorab ihre Zustimmung.

 

gez. Protokollführung                                &nb sp;              gez. 1. Vorsitzender

 

antworten   zitieren
 
Kategorie  
 Übersicht | neues Thema erstellen | antworten Suche  

zum Seitenanfang     FAQ     Netiquette     History     Redaktionsteam    Vorschlag an Webmaster